Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
27. September 2010 1 27 /09 /September /2010 13:40
Mittagspause bedeutet: unnötiger Weiße zwei Stunden in der Schule rumhängen und auf den tollen Unterricht warten! Wenn DU wenigstens hier wärst :(
Diesen Post teilen
Repost0
26. September 2010 7 26 /09 /September /2010 20:48

Du.

 

Ich weiß bei dir einfach nicht woran ich bin!

Spielst du das Ganze nur?

Was empfindest du für mich, das würde ich dich gerne fragen, weil ich es echt nicht weiß.

Obwohl, was würde ich dann mit deinem Geständnis anfangen, falls es "ich bin ich dich verliebt" ist?

Deine Bemerkungen und Berührungen fand ich so eindeutig. Und am anderen Tag verhälst du dich wieder gaz anders.

 

Ich dachte, ich küsse dich, wenn wir uns ungestört sehen, aber nein, das war nicht der Fall.

Dennoch sind wir uns langsam aber sicher näher gekommen.

 

Und im nächsten Moment sind wir uns wieder so fremd. Und das liegt ganz und gar nicht an mir.

Du verhältst dich total komisch, so launisch.

Mal so, mal so.

Ich mag das nicht :(

Ich möchte wissen woran ich bin und nicht ständig Hoffnung hegen, um dann wieder enttäuscht zu werden.

 

KLARHEIT, das ist es was ich will!

Diesen Post teilen
Repost0
26. September 2010 7 26 /09 /September /2010 20:36

Wie oft träume ich einen wunderschönen Traum, wache dann viel zu früh auf und bin zu tiefst deprimiert, dass er nicht wahr ist. Ich wünsche mir Aufregung, Bauchkribbeln, begehrt zu werden. Ein wunderschöner, intelligenter, toller Mann, der MEIN ist. Es gibt sie - diese vermeintlichen Traummänner, doch sind die das wirklich?

 

Egal, ich brauche keine feste Beziehung, ich möchte es zur Zeit auch gar nicht.

Dafür liegt meine letzte, die lange gedauert hat, noch nicht weit genug zurück.

Ich möchte trotzdem diese Spannung in mir fühlen, die Sehnsucht, das Verlangen. Dieses immer stärker werdende Verlangen nach IHM.

 

Zu ihm fahren, Vorfreude in mir spüren, seine eigene Wohnung, wie er mir mit einem vielsagendem Blick die Tür öffnet und mich an sich zieht und nicht aufhört mich zu küssen bis wir an seinem Bett angelangt sind.

 

Es sind diese Fantasien, die mich immer wieder herunterziehen. Werde ich das in meinem Leben noch erleben? Werde ich schreien vor Glück?

 

Eine unabhängige, selbstständige, begehrenswerte, attraktive, selbstbewusste Frau sein.

Das prickeln des Lebens auf der Zunge spüren, leben, einfach leben.

 

Ich möchte mich dir hingeben, völlige Hingabe, einfach nur genießen, keine Verpflichtungen.
Ich weiß selber, dass ich das nie könnte, irgendwann würde ich Eifersucht empfinden und ihn an mich binden wollen.

Aber allein die Vorstellung sich mit ihm unverbindlich zu treffen, lässt mich grinsen. Dieser scheinbar unereichbare Mann, der mit mir in seinem Bett liegt.

Den ganzen Tag nur dort liegen und nicht raus zu müssen. Das nennt man wohl vor der Realität fliehen.

Na und? Lass uns gemeinsam vor der Realität fliehen. Einfach weg von hier.

 

Einfach ein bisschen Spaß, das ist es, was ich jetzt gebrauchen kann.

 

Bei jeder Wimper, die mir ausfällt, wünsche ich mir diesen einen Traum. Dass er Wirklichkeit wird.

Ich möchte keine Liebe, die mein ganzes restliches Leben anhält - jetzt noch nicht.

Ich möchte ein intensives, impulsives Abenteuer!

Diesen Post teilen
Repost0
26. September 2010 7 26 /09 /September /2010 20:03

Oh ja, wie ich Aufklärung, Sturm und Drang oder auch Ständegesellschaft im Mittelalter liebe. Bin den ganzen Tag schon am Lernen :( Wieso habe ich mich noch einmal dafür entschieden Abitur zu machen?!
Diesen Post teilen
Repost0
26. September 2010 7 26 /09 /September /2010 16:43


Ich habe mir jetzt die App. für das iPhone 4 heruntergeladen :) Das Bild zeigt meinen super süßen Kater

Diesen Post teilen
Repost0
13. August 2010 5 13 /08 /August /2010 18:50

Freitag, der 13te.

 

Ich hätte heute wirklich im Bett bleiben sollen, so wie ich es mir vorgenommen hatte.

Es sind Sommerferien, aber von dem Sommer merke ich wenig. Es regnet und hat 17 °C, es fühlt sich eher an wie Herbst oder kurz bevor es Winter wird.

Ich möchte, dass es mindestens 25°C hat, die Sonne scheint und ein leichter Wind weht.

 

Eigentlich geht es mir ganz gut, ich komme mit der Trennung ganz gut klar, ich muss aber sagen, dass ich auch viel Ablenkung habe. Kaum bin ich single, melden sich viele Männer, von denen ich schon lange nichts mehr gehört hatte.
Es ist einerseits ein schönes Gefühl, begehrt zu werden, andererseits muss ich auch aufpassen mit wem ich mich so alles blicken lasse.

Es sind eh schon genug Gerüchte über mich im Umlauf, die mich wirklich ärgern. Die Menschen, die sie in die Welt setzen, für diese Personen finde ich fast keine Worte.

 

Noch ein bisschen mehr als 4 Wochen Ferien, eigentlich sollte ich kommende Woche auf Mallorca sein, aber das hat mal wieder nicht geklappt, genauso wie letztes Jahr. Aber ich hatte schon damit gerechnet. Dafür darf ich dann in den Herbstferien auf die Malediven oder in die USA fliegen :)

 

Die Ferien habe ich hauptsächlich zuHause mit entspannen und chatten verbracht oder ich habe mich mit meinen Freunden getroffen! Ich kann mich nicht beklagen.

 

Hier mal ein Bild von einem schönen Sommerabend, als die Sonne gerade abgetaucht ist :)P1010311.JPG

Diesen Post teilen
Repost0
6. August 2010 5 06 /08 /August /2010 19:06

Don't let go
Never give up, it's such a wonderful life

Diesen Post teilen
Repost0
22. Juli 2010 4 22 /07 /Juli /2010 21:36

Ich muss damit aufhören. Immer wenn sich ein neuer Mann in mein Leben mischt, selbst wenn das indirekt oder ungewollt passiert, dann fange ich automatisch an, mich für ihn zu interessieren :(

Und das absurde ist dann, dass ich Herzrasen bekomme, wenn ich denke, dass er eine Freundin oder so hat.

Ich meine, es kann sogar sein, dass ich nichts mit ihm zu tun habe und es trotzdem so abläuft.

Außerdem will ich ihn kennenlernen und bei dem speziellen Fall jetzt, will ich ihm sagen, dass ich für ihn da bin, wenn er mich braucht. Und dass ich, auch wenn vllt. nur sehr wenig, verstehen kann wie es ihm geht.

Ich habe einfach ein starkes Bedürfnis für ihn da zu sein, zu sehen wie es ihm geht, wie er damit fertig wird. Ich möchte Kontakt zu ihm aufnehmen, habe aber gleichzeitig Angst, abgelehnt zu werden. Ich komme aus einer ganz anderen "Welt", bin jünger und für ihn vllt. total uninteressant. Andererseits will ich ja gar nichts von ihm. Als Mann. Trotzdem mach ich mir Gedanken ohne Ende. Ich denke wirklich mehrmals täglich an ihn und sitze gefesselt vor seinem Profil& sehe mir seine super schönen Bilder an.

Das muss eindeutig aufhören. Es kann ja so nicht mein ganzes Leben lang weitergehen.

Er tut mir trotzdem total leid.

Ich würde nicht damit klar kommen, ein Familienmitglied zu verlieren. Ich möchte für ihn da sein. Er darf daran nicht kaputt gehen. Aber ich hab Angst vor einem Wiedersehen.

Diesen Post teilen
Repost0
19. Juli 2010 1 19 /07 /Juli /2010 20:12

Am liebsten würde ich mir jetzt gleich die Haare tönen, aber da ich in den Sommerferien zwei mal vereise und auch noch ans Meer, würde sich das gar nicht lohnen, weil sie wieder gebleicht werden würden.

Jetzt heißt es noch ca. 6 Wochen warten.. mööp :(

Diesen Post teilen
Repost0
17. Juli 2010 6 17 /07 /Juli /2010 20:00

Und mal wieder muss ich eine schwere Entscheidung treffen, doch im Gegensatz dazu, was andere gerade durchmachen ist das eine Lappalie..

Ich wäre gerne bei ihm. Sie tuen mir so leid und ich begreifs einfach nicht. Er tut mir so leid! Doch ich hab ja schön länger keinen Kontakt zu ihnen und zu ihm, und trotzdem, wenn ich sein Gesicht sehe, dann seh ich ihn vor mir, wie er gerade in seinem Haus sitzt und nicht weiter weiß.

Er hat morgen Geburtstag, und was bringt das ihm, wenn sein Vater eine Woche zuvor gestorben ist?!

Ich wäre enttäuscht, sauer und geschockt. Wieso hat er uns freiwillig verlassen, wieso tut er uns das an?

 

Und dennoch beschäftigt mich meine eigene Frage und die damit verbundenen Probleme. Hin und her, hin und her. Ich kann micht nicht entscheiden, aber ich muss.

Heute Nacht werde ich darüber nachdenken und hoffentlich zu einem Ergebnis kommen.

 

Morgen hat er Geburtstag.. soll ich ihm gratulieren? Ist das unverschämt, wenn ich noch nicht mal was zu dem Tod seines Vaters gesagt habe?

 

Fragen, über Fragen...

Diesen Post teilen
Repost0